Austausch
Virtuelle Kaffeepause: Verein 4.0 – Innovative Organisationsmodelle im sozialen Sektor

Dr. Lena Marbacher ist Gründerin der Neuen Narrative. Dort schreibt sie nicht nur über eine neue Arbeitswelt, sondern lebt diese auch. Die Neue Narrative ist ein Medienunternehmen in Verantwortungseigentum. Was erstmal kompliziert klingt, bedeutet einfach nur, dass das Start-Up sich selbst gehört: Das Vermögen bleibt an das Unternehmen gebunden und die Kontrolle liegt bei den Personen, die im Unternehmen arbeiten. 

Welchen Einfluss das auf die Zusammenarbeit des Teams hat, wie sich der Alltag einer solchen Organisation gestaltet und welche Herausforderungen das mit sich bringt, davon erzählt uns Lena in der Kaffeepause. Außerdem haben wir Wolfgang Schmid vom Verein Serlo.org zu Gast. Serlo.org ist eine freie Lernplattform, die sich Innovation und Zukunft auf die Fahne geschrieben haben und auch den Weg hin zum Verantwortungseigentum gegangen sind. Wie sie das gemacht haben und was sie dabei gelernt haben, erfahrt ihr in der Kaffeepause.  

Kommt dazu und redet mit!

Pünktlich nach der Sommerpause treffen wir uns wie gewohnt über ZOOM.
Schnappt euch einen Kaffee, bringt euren Fragen und Erfahrungen mit und lasst uns gemeinsam Neues lernen!

Diese Veranstaltung ist Teil einer Reihe, die der SKala-CAMPUS mit der Neuen Narrative umsetzt.

Über die Referent*innen

Lena Marbacher ist Mitgründerin von “Neue Narrative”, einem Magazin und Medienunternehmen für Neue Arbeit und Wirtschaft, das sich für verantwortungsvolles Unternehmer*innentum und Gleichberechtigung stark macht. Als promovierte Designerin hat Lena den Weg in die ganzheitliche, systemische Organisationsentwicklung genommen und zehn Jahre Unternehmen in ihrer Transformation hin zu mehr Selbstorganisation begleitet. Sie setzt sich für eine egofreie Wirtschaft auf Augenhöhe ein.


Wolfgang Schmid 
ist Mitgründer von Serlo Education e.V. Serlo Education ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für mehr Bildungsgerechtigkeit und eine Veränderung des Schulsystems einsetzt. Mit der kostenlosen und werbefreien Lernplattform serlo.org lernen monatlich aktuell rund 1,5 Millionen Schüler*innen und studieren nach ihrem Bedarf und in eigenem Tempo. Wolfgang treibt viel die Frage herum, wie man in einer Organisation mit 8 Haupt- und über 100 Ehrenamtlichen sowohl partizipativ als auch mit hoher Geschwindigkeit, sowohl mit viel individueller Freiheit als auch mit guten Strukturen zusammen arbeiten kann. Dafür (neue) Wege zu finden und diese konsequent zu beschreiten ist eine mehr als spannende Aufgabe.