Übersicht

Corporate Volunteering: Wer profitiert von einer Unternehmenskooperation?

Ist das Corporate Volunteering gut aufgesetzt, kann das eine Win-win-Situation erzeugen | Eddie Kopp on Unsplash

Spoiler: Es gewinnen alle. Die Organisation erhält Ressourcen, das Unternehmen tut nicht irgendwas, sondern das Richtige. Und die Volunteers lernen, dass es mehr als nur Betrieb gibt.

Das gemeinsame Engagementprojekt eurer Organisation mit einem Unternehmen kann für alle Seiten sehr ergiebig sein. Wenn es gut gemacht ist. Wie man ein Corporate-Volunteering-Projekt aufsetzt, darüber informieren wir an anderer Stelle. 


Über 22% der DAX30 haben ein festes Freistellungskontingent für das Engagement ihrer Mitarbeiter*innen. – Quelle: Beyond Philanthropy, 2018

Vorteile für Non-Profits

Corporate Volunteering lohnt sich für Organisationen aus vielerlei Gründen. Eine Unternehmenskooperation ...

  • ermöglicht den Zugang zu zusätzlichen Ressourcen sowie zu Kompetenzen, die in der Organisation nicht oder nicht hinreichend vertreten sind  
  • trägt zur Professionalisierung der organisationalen Aktivitäten bei und sorgt womöglich dafür, dass ein Projekt, das eine Kernqualifikation voraussetzt, über die die Organisation nicht verfügt, überhaupt erst durchgeführt werden kann 
  • bereichert die Arbeit um neue Perspektiven, da Volunteers weniger tunnelblickartig aufs Geschehen gucken und vielleicht sinnvolle Ideen einbringen, um konkrete soziale Probleme zu adressieren
  • fördert die Qualität und Wirkung der Aktivitäten und Angebote
  • unterstützt die Positionierung und Sichtbarkeit der Organisation – auch dadurch, dass sie durch die Volunteers potenzielle Multiplikator*innen gewinnt 
  • schafft neue Netzwerke und Kontakte, sofern die gemeinsame Maßnahme nicht nur einmaliger Natur ist (mehr über Formate des Corporate-Volunteering-Engagements steht hier)  
  • sensibilisiert bislang Unbeteiligte (= Volunteers) für soziale und/oder ökologische Herausforderungen 
  • trägt zu einem besseren Verständnis zwischen privatem und gemeinnützigem Sektor bei
  • fördert die Engagementkultur in der Gesellschaft insgesamt 
  • stellt unter Beweis, dass Partnerschaften zwischen gemeinnützigen Organisationen und Unternehmen wirkungsvolle Ergebnisse zugunsten der Gesamtgesellschaft erreichen können

Vorteile für das Unternehmen

Corporate Volunteering lohnt sich auch für Unternehmen. Die Kooperation mit einer Non-Profit ...

  • erhöht nachweislich die Mitarbeitendenbindung und steigert die Motivation der Mitarbeitenden 
  • hebt die Arbeitsproduktivität an und fördert eine positive Arbeitsmoral
  • stärkt das Teamgefühl, insbesondere in der abteilungs- und hierarchieübergreifenden Kommunikation
  • erhöht die Arbeitgeberattraktivität und stützt das Employer Branding 
  • trägt zur Sichtbarkeit, Reputation und Öffentlichkeitsarbeit des Unternehmens bei
  • verfestigt lokale, regionale oder sonstige Netzwerke  
  • begünstigt die Innovationskraft der Volunteers, die infolge einer Maßnahme ihren Horizont weiten und auf neue Ideen kommen
  • kann als Quelle der Innovation dienen, wenn es eng mit dem Kerngeschäft verzahnt ist
  • stärkt die Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung der Volunteers
  • ermöglicht eine sinnstiftende und/oder herausfordernde Abwechslung zum üblichen Arbeitsalltag
  • bietet Inspiration für privates und/oder weiterführendes Engagement
  • fördert die Offenheit, da Volunteers nach Einsätzen in ihnen unbekannten Sozialräumen auch ihr Verhalten in ungewohnten Situationen bzw. gegenüber ihnen unbekannten Personengruppen etc. ändern
  • trägt dazu bei, dass das Stressempfinden der Mitarbeiter*innen sinkt

95% der Unternehmen geben als Motivation für ihr Engagement an, dass sie eine gesellschaftliche Herausforderung lösen möchten. – Quelle: UPJ, 2018

Volunteers

Volunteers profitieren infolge ihres Engagements nachweislich, weil es ...

  • die Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung unterstützt (insbesondere Skills-based-Volunteering ist ein geeignetes Mittel, um Führungskräfte zu entwickeln)
  • eine ebenso sinnstiftende wie positiv herausfordernde Abwechslung bietet
  • die beruflichen und sozialen Kompetenzen schult
  • soziale Netzwerke stärkt und zum Teambuilding beiträgt
  • Inspiration für privates oder weiterführendes Engagement bietet
  • dazu führt, dass Volunteers nach einem Einsatz offener gegenüber neuen Situationen oder ihnen ungewohnter Einstellungen oder fremder Personengruppen sind
  • das Stressempfinden verringert

82% der Unternehmen verfolgen mit Corporate Volunteering strategische Unternehmensziele. – Quelle: UPJ, 2018

Entscheidungbaum für das passende Format

Der Entscheidungsbaum bringt euch der Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Engagement-Format einen Schritt näher:

Entscheidungsbaum fürs Corporate Volunteering
Entscheidungsbaum fürs Corporate Volunteering

Quellen

Anmeldung deaktiviert

Weil du die Cookies auf dieser Seite deaktiviert hast, können wir dir die Anmeldung zum Newsletter leider nicht anzeigen. Erlaube alle Cookies, um dich anzumelden. Informationen und Widerspruchsoptionen findest du unter »Einsatz von Cookies« in der Datenschutzerklärung.