Austausch
Virtuelle Kaffeepause: Ökosystem-basiertes Lernen und neue Formen des Wirtschaftens mit Dr. Yanick Kemayou

Bamako, die Hauptstadt Malis, ist eine der am schnellsten wachsenden Städte Afrikas. Ein perfekter Ort für eine Akademie mit moderner, fortschrittlicher und innovativer Lernkultur.

Dr. Yanick Kemayou kommt aus Kamerun, lebte in China und Frankreich und promovierte in Deutschland. Mit 35 Jahren hat er schon viel erlebt. All diese Erfahrungen flossen in die Gründung der Kabakoo Akademien, die unter anderem vom Weltwirtschaftsforum zu den „Schools of Future" gezählt werden. Die Lernenden der Akademien ermitteln vor Ort Probleme und erarbeiten gemeinsam innovative Lösungen. „Ökosystem-basiertes-Lernen" nennt Yanick das.

Kritisches Denken als Basis der Innovation

Hierarchisches Denken sieht Yanick Kemayou als eine der Hauptursachen für die Polarisierung unserer Gesellschaft. Er verfolgt einen entwicklungskritischen Ansatz und bezweifelt, dass Länder des Globalen Südens den gleichen Weg wie die des Globalen Nordens gehen sollten. Die Lernenden der Kabakoo Akademie werden ermutigt, im Einklang mit der Natur und Kultur eigene Wege zu finden und alternative Lösungen zuzulassen. Deshalb arbeitet Kabakoo auch gegen Stereotype der Entwicklungshilfe und gegen klassische Afrika-Bilder.

In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung sagte Yanick:


Viele Menschen meinen, man müsse einfach neue Schulen bauen und den Kontinent industrialisieren. Dieses alte, lineare Denken hat ausgedient - das muss man akzeptieren. Wir brauchen eine neue Form des Wirtschaftens.

Jetzt kostenfrei anmelden und mitreden

Und genau darüber möchten wir mit ihm sprechen. Yanick wird am 14.9.21 um 14h in unserer Virtuellen Kaffeepause zu Gast sein. Er spricht mit uns über

  •  seinen eigenen Werdegang
  •  „Ökosystem-basiertes-Lernen"
  •  Eurozentrismus-Kritik
  • und bestimmt noch viel mehr!

Ihr seid herzlich eingeladen, dazuzukommen, mitzudiskutieren, Fragen zu stellen und euch inspirieren zu lassen.

Die Virtuelle Kaffeepause ist eine Veranstaltungsreihe des SKala-CAMPUS. Hier treffen sich Engagierte in entspannter Atmosphäre, um sich über wechselnde Themen auszutauschen. Zu jedem Termin gibt es einen kurzen Impuls von Expert*innen und die Chance, neue Kontakte zu knüpfen.


Über den Referenten:
Dr. Yanick Kemayou ist Gründer der Kabakoo Akademien in Mali, die vom Weltwirtschaftsforum zu den „Schools of Future“ gezählt werden. Yanick kommt aus Kamerun, lebte in China und Frankreich und promovierte in Deutschland. Die Lernenden der Akademien ermitteln vor Ort Probleme und erarbeiten gemeinsam innovative Lösungen. Das „Ökosystem-basierte-Lernen“ verfolgt einen entwicklungskritischen, gruppenorientierten Ansatz.