Hamado Dipama
Antirassismus und Antidiskriminierungsarbeit bei AGABY

Hamado ost 2002 aus Burkina Faso als Geflüchteter nach Deutschland geflohen und neun Jahre lang lebte er mit dem Status der Duldung. Seit 2007 ist er Sprecher des Bayerischen Flüchtlingsrats und engagiert sich auf vielfältige Weise politisch für die Belange von Geflüchteten, Migrant*Innen und insbesonderes Schwarze Menschen in Deutschland. Er ist Gründer des Arbeitskreis Panafrikanismus München e.V., sowie Mitbegründer des Zentralrats der afrikanischen Gemeinde in Deutschland. Seit 2010 ist er in den Migrationsbeirat der LH München gewählt. Von 2011 bis Januar 2019 im Vorstand der Dachverband der Migrationsbeiräte in Bayern - AGABY (Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns) tätig und seit Februar dessen Referent für Antidiskriminierungs- und Antirassismusarbeit. Seit 2011 Mitglied des Bundeszuwanderung und Integrationsrat als einer der 6 Delegierte aus Bayern. Und seit 1 Mai 2017 Mitglied im bayerischen Rundfunkrat.